Eine Frage, die mich bewegt.

Eines, was man als Übersetzer lernt, ist: Übersetze nichts, was es schon gibt. Also z.B. Redewendungen, Buchzitate usw. Aber so ein Teespruchverfasser steht natürlich über solchen Regeln, denn er weiß ja alles besser.

Tee:
„Jede dunkle Nacht hat ein helles Ende.“

Da gibt es eine schöne englische Redewendung, die dasselbe besagt:
„Every cloud has a silver lining.“

Tee, englische Version:
„Every dark night has a bright finish.“

Zu deutsch: Jede dunkle Nacht hat einen hellen Anstreich.🙂